Aktuelle Informationen zum Coronavirus

WAS STUDIERENDE JETZT WISSEN MÜSSEN

Bild Coronavirus | © CDC / Unsplash
Bild: © CDC / Unsplash

Die Mitarbeiter/innen der Heidelberg School of Education arbeiten auch unter diesen besonderen Umständen weiter und sind sehr bemüht, alle Services – insbesondere für Studierende – aufrechtzuerhalten. Die wichtigsten Informationen haben wir im Folgenden zusammengestellt:

 

FRAGEN ZUM STUDIUM

Das interaktive Portal OnlineBeratungLehramt@HSE steht Studierenden und Studieninteressierten jederzeit zur Verfügung. Unsere qualifizierten Studienberater/innen helfen gerne online weiter!

SPRECHSTUNDEN

Bis auf Weiteres halten HSE-Mitarbeiter/innen keine Präsenzsprechstunden ab.

Bei persönlichem Beratungsbedarf in Prüfungsangelegenheiten der universitären Lehramtsstudiengänge stehen die Kolleginnen des HSE-Prüfungsamts weiterhin wie folgt zur Verfügung:

STAATSEXAMEN

MASTER OF EDUCATION

Bescheinigungen können nach vorheriger Anfrage per Mail weiterhin ausgestellt und per Post zugesandt werden.

Das HSE-Prüfungsamt ist vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 8. Januar 2021 geschlossen.

BERUFSORIENTIERENDE PRAXISPHASE 1 (BOP1)

STAATSEXAMEN (LEHRAMT GYMNASIUM / LEHRAMT AN BERUFLICHEN SCHULEN)

ONLINE-PORTAL ZUR EXAMENSANMELDUNG UNTER NEUER ADRESSE

Das Online-Portal zur Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien und das höhere Lehramt an beruflichen Schulen findet sich seit 20.10.2020 unter folgender Adresse: https://lap-online.kultus-bw.de/LAPONLINE/publicsites/Main_Home.jsf. Studierende, die sich bereits registriert haben, können den Anmeldeprozess dort abschließen.


WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN

Zur Abgabe von Wissenschaftlichen Arbeiten ist mit dem Institut zu klären, wie die Abgabe dort erfolgen soll.

Wir bitten um Beachtung, dass ein Original zusammen mit dem Formular „Abgabe der Wissenschaftlichen Arbeit“ postalisch beim Landeslehrerprüfungsamt eingereicht werden muss.


PRÜFUNGEN IM FRÜHJAHR 2021

Die Einreichfrist der Schwerpunktthemenblätter endet am 1. Dezember 2020. Aufgrund der aktuellen Situation besteht die Möglichkeit, die Schwerpunktthemenblätter bis 1. Dezember 2020 digital als ein PDF-Dokument beim LLPA (claudia.laier@rpk.bwl.de oder kristin.wolf@rpk.bwl.de) einzureichen und eine Kopie an das Prüfungsamt der HSE zu senden.

Die Originale der Schwerpunktthemenblätter sind bis 31. Dezember 2020 postalisch beim LLPA einzureichen.

LEHRVERANSTALTUNGEN

Die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2020/2021 beginnt an den baden-württembergischen Hochschulen am 2. November 2020. Studierende informieren sich bitte im LSF der Universität oder im LSF der Pädagogischen Hochschule bzw. ggf. direkt bei den Instituten darüber, wann und in welcher Form die Lehrveranstaltungen der Fächer stattfinden.

Die genauen Zeiten für die BOP-Workshops sind dem LSF zu entnehmen. Die Zeiten für die Lehrveranstaltungen im Rahmen der Zusatzqualifikationen sind auf den entsprechenden Websites der Zusatzqualifikationen Mehrsprachigkeit im Fachunterricht, Informations- und Medienkompetenz, Ethische Bildung sowie China-Kompetenz für die Schule zu finden.

BERUFSORIENTIERENDE PRAXISPHASEN

BOP1-PHASE AN DER PRAKTIKUMSSCHULE

Laut Informationen des Kultusministeriums ist das Absolvieren des Orientierungspraktikums an den Baden-Württembergischen Schulen derzeit möglich; die Anmeldung erfolgt wie üblich über das Portal des Kultusministeriums. Häufige Fragen zum Schulbetrieb hat das Kultusministerium zudem in einer FAQ-Seite zusammengefasst.


BOP1-WORKSHOPS AB OKTOBER 2020

Die BOP1 Begleitworkshops im Wintersemester 2020/21 finden ab sofort wieder digital in zwei Blöcken statt. Ein erster Teil des Workshops wird gemeinsam synchron über heiCONF durchgeführt (ca. 3 Stunden); die restliche Zeit wird durch die Bearbeitung eines asynchronen Aufgabenportfolios im Selbststudium ersetzt. Wir sind darum bemüht, die Workshops zumindest teilweise in einem synchronen Präsenzformat abzuhalten sobald dies wieder möglich ist.

Alle angemeldeten Teilnehmer/innen erhalten Informationen zum Ablauf bzw. zu den jeweils aktuellen Änderungen am Format (asynchron, synchron, Präsenz) per E-Mail.


BOP2-PRAKTIKA

Wir empfehlen allen Studierenden, die ein geplantes BOP2-Praktikum nicht antreten können, sich sinnvolle alternative Praktikumsmöglichkeiten (z. B. https://www.corona-school.de/) zu organisieren (hierbei ist auch das von Dr. Dalibor Cesak koordinierte HSE-Praxisnetzwerk behilflich) oder das Praktikum zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen, da dies einen wichtigen Baustein für die Orientierung im Lehramtsstudium und hinsichtlich des Berufsziels Lehrer/in darstellt.

Für die Teilnahme an einem BOP2-Nachbereitungsworkshop im Wintersemester müssen mindestens die Hälfte der vorgegebenen Stunden (50h) absolviert worden sein; Ersatzleistungen für fehlende Praktikumszeiten sind ggf. unter Angabe von Gründen möglich und können unter bop2@heiedu.uni-heidelberg.de angefragt werden.


BOP2-NACHBEREITUNGSWORKSHOPS

Die BOP2-Nachbereitungsworkshops finden auch im Wintersemester nicht als Präsenzveranstaltungen, sondern in einem digitalen Format statt. Alle über das LSF angemeldeten Teilnehmer/innen der Nachbereitungsworkshops erhalten genaue Instruktionen und Informationen zum Ablauf ca. vier Wochen vor dem Workshoptermin per E-Mail.

SCHULPRAXISSEMESTER IM INLAND

Für den Fall einer pandemiebedingten Schließung von Schulen im Schuljahr 2020/21 oder im Falle einer gesundheitlich bedingten Notwendigkeit besteht die Möglichkeit, schulpraktische Ersatzleistungen in Anspruch zu nehmen. Betroffene Studierende wenden sich bitte an admin@praxissemester-bw.de.

SCHULPRAXISSEMESTER IM AUSLAND

Für Studierende, die ein Auslandspraktikum als Schulpraktikant/in an einer Deutschen Schule im Ausland oder eine Stelle als Assistant Teacher aufgrund der Coronakrise abbrechen mussten, gilt: Das Kultusministerium erarbeitet derzeit Möglichkeiten zum Nachholen von fehlenden Praktikumszeiten in Baden-Württemberg, sofern die Praktikumszeit im Ausland auf das Schulpraxissemester im Master of Education angerechnet werden soll.

Häufige Fragen und Antworten für Lehramtsstudierende  fassen die FAQ-Seiten des Kultusministeriums zusammen.

BETRIEBS- ODER SOZIALPRAKTIKUM FÜR VORBEREITUNGSDIENST/REFERENDARIAT

Das Betriebs- oder Sozialpraktikum ist Zulassungsvoraussetzung für den Vorbereitungsdienst. Informationen zu den Kriterien für einen Praktikumsplatz sowie den zuständigen Ansprechpersonen in den Regierungspräsidien sind hier zu finden.
Der Nachweis über das absolvierte Praktikum kann laut Regierungspräsidium Karlsruhe bis Anfang/Mitte Dezember 2020 nachgereicht werden. Studierende, die noch keinen Praktikumsplatz haben, bewerben sich bitte schnellstmöglich bei Betrieben oder sozialen Einrichtungen im außerschulischen Bereich. Wer aufgrund der Pandemie keinen Praktikumsplatz erhalten kann, muss dies schriftlich nachweisen können (ggf. durch Sammeln schriftlicher Absagen). In diesen Fällen können, laut Auskunft des Regierungspräsidiums, andere Möglichkeiten gefunden werden.

MOODLE-KURS

Der Moodle-Kurs „HSE Infoveranstaltungen Lehramt“ soll Studierenden mit Berufsziel Lehrer/in an Gymnasien als Anlaufstelle für verschiedene Themenbereiche dienen. Hierfür ist der Login via Uni-ID erforderlich: Der Zugangscode ist per E-Mail an wender@heiedu.uni-heidelberg.de erhältlich und kann gerne auch an Kommiliton/innen weitergegeben werden.

Der Kurs wurde zum Wintersemester 2020/21 in das „Bleibende Kursangebot“ migriert, sodass die Informationen zum Lehramtsstudium nun nicht mehr semesterbezogen, sondern dauerhaft einsehbar sind. Aktive Kursteilnehmer/innen wurden automatisch mit dem Kurs migriert, Studierende, die noch nicht im Kurs eingeschrieben sind, finden diesen im neuen Uni-Moodle unter „Bleibendes Kursangebot – Sonstige Einrichtungen – HSE“.

Das digitale Angebot umfasst u. a. Informationen zu den BOPs im polyvalenten Bachelor mit Lehramtsoption, zum Studienabschluss im Master of Education (Profillinie Lehramt Gymnasium), zum Staatsexamen und zum Vorbereitungsdienst.

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Bis auf Weiteres finden von der HSE organisierte Veranstaltungen vorwiegend online statt. Insbesondere für unsere Informationsveranstaltungen erarbeiten wir fortlaufend digitale Alternativen zu den üblichen Präsenzveranstaltungen. Über den aktuellen Status informieren die jeweiligen Veranstaltungs-Websites.

PAUSENEXPRESS – AKTIV AM ARBEITSPLATZ

Der Nacken ist verspannt, der Kopf dröhnt? Dann wird es Zeit für eine kleine, aktive Bewegungspause direkt am Arbeitsplatz! Coronabedingt hat der Hochschulsport sein Programm um ein Livestream-Angebot auf Youtube ergänzt – sämtliche Informationen hierzu finden sich auf den Seiten des ISSW.

NOTLAGEN

Studierende der Universität Heidelberg, die sich bedingt durch die aktuelle Situation in einer Notlage finanzieller oder anderer Art befinden, können kurzfristige, unbürokratische Unterstützung erhalten. Die Studienberatung hilft gerne weiter.

RSS-Feed