Yvonne Thösen

Yvonne Thösen
Tätigkeit
heiEDUCATION-Cluster Text und Sprache, Doktorandin
Arbeitsbereich

Heidelberg School of Education
Voßstraße 2
Gebäude 4330
69115 Heidelberg
Deutschland

Tel
+49 6221 477-6760

CURRICULUM VITAE

  • Seit 11/2018: Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg (LGFG) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • Seit 01/2016: Doktorandin im Verbundprojekt heiEDUCATION / heiEDUCATION 2.1 der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Cluster Text und Sprache
    Dissertationsprojekt: „Literarisches Lernen im transkulturellen Literaturunterricht an Gemeinschafts- und Realschulen. Eine qualitativ-empirische Untersuchung literarischer Gespräche in kulturell heterogenen Lerngruppen.“
  • 03/2015: Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache und frühes Fremdsprachelernen, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 11/2012 – 12/2015: Akademische Mitarbeiterin im IQF-Projekt „Optimal beraten!“, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 01/2012 – 07/2012: Comenius Assistenzkraft im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Union: Stipendium der Europäischen Kommission (PAD) in Xanthi, Griechenland
  • 11/2011: Preisträgerin des Karin und Carl-Heinrich Esser Preises
  • 10/2010 – 05/2013: Magistra Artium: Magister Fachdidaktik: Deutsch (HF), Musik (1.NF), Schulpädagogik (2. NF), Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 12/2008: Zusatzqualifikation zum Interkulturellen Lernbegleiter, Pädagogische Hochschule Heidelberg
  • 09/2008 – 12/2008: Deutsche Schule Frutillar, Chile
  • 10/2005 – 07/2010: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen mit dem Schwerpunkt Grundschule: Deutsch (HF), Musik (LF), Sport (AF), Pädagogische Hochschule Heidelberg

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Literarisches Lernen mit dem Schwerpunkt: Sekundarstufe I (Realschule, Gemeinschaftsschule)
  • Literarische Unterrichtsgespräche
  • Transkulturelle Literaturdidaktik

AKTUELLES FORSCHUNGSPROJEKT

LEHRVERANSTALTUNGEN

  • Transkulturelles Lernen im Literaturunterricht
  • Lesesozialisation, Mediennutzung, Textverstehen
  • Literatur und Film
  • Theorie, Didaktik und Methodik literarischer Unterrichtsgespräche
  • Grundlagen der transkulturellen Literaturdidaktik
  • Gruppen und Gespräche leiten. Einführung in die Themenzentrierte Interaktion (TZI)

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN UND VORTRÄGE

BEITRÄGE IN SAMMELBÄNDEN

  • Thösen, Yvonne (2019): Literarische Unterrichtsgespräche im transkulturellen Literaturunterricht. Eine qualitativ-empirische Untersuchung an Gemeinschafts- und Realschulen. In: Das Literarische Unterrichtsgespräch. Positionen, Kontroversen, Entwicklungslinien. Ergebnisse des Dritten Heidelberger Symposions zum Literarischen Unterrichtsgespräch. Hg. von Felix Heizmann, Johannes Mayer und Marcus Steinbrenner. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren [Arbeitstitel; in Vorbereitung]

VORTRÄGE

  • 22. Symposion Deutschdidaktik
    Sektion 9: Kommunikation über Literatur: Über literarische Erfahrungen sprechen und Literatur bewerten, Leitung: Dr. Susanne Helene Becker, Prof. Dr. Ulrike Preußer, Titel des Vortrags: Literarisches Lernen im transkulturellen Literaturunterricht der nichtgymnasialen Sekundarstufe I. Eine qualitativ-empirische Untersuchung literarischer Gespräche in kulturell heterogenen Lerngruppen, Hamburg (09/2018)
  • Heidelberg School of Education – Werkstatt Interdisziplinäre fachdidaktische Forschung
    Titel des Vortrags: Inter- und Transkulturalität in didaktischer Perspektive, Heidelberg (05/2018)
  • Symposion: Das Literarische Unterrichtsgespräch. Positionen, Kontroversen, Entwicklungslinien.
    Titel des Vortrags: Literarische Unterrichtsgespräche im transkulturellen Literaturunterricht. Eine qualitativ-empirische Untersuchung an Gemeinschafts- und Realschulen, Heidelberg (03/2018)
  • 21. Magdeburger Methodenworkshop des Zentrums für Sozialweltforschung und Methodenentwicklung
    AG 1: Dokumentarische Methode, Leitung: Prof. Dr. Barbara Asbrand, Dr. Matthias Martens, Vorstellung und Analyse von empirischem Material des Dissertationsprojekts, Magdeburg (02/2018)
  • HSE Summer School 2017: Zwischen Aufwind und Aufwand: Positionen, Kontroversen und Ziele in der Lehrerbildung
    Moderation des Workshops „Fachwissenschaft (hist.,herm., theoret.) – Fachdidaktik (empirisch)“, Heidelberg (07/2017)
  • HSE Summer School 2017: Zwischen Aufwind und Aufwand: Positionen, Kontroversen und Ziele in der Lehrerbildung
    Workshop „Transkulturalität“, Leitung: Prof. Dr. Christiane Brosius, Titel des Vortrags: Literarisches Lernen in sprachlich-heterogenen Lerngruppen, Heidelberg (07/2017)
  • PhD Day der Graduate School
    Posterpräsentation, Heidelberg (07/2016)
  • Tag der offenen Heidelberg School of Education
    Posterpräsentation, Heidelberg (07/2016)
  • 13. Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses der Graduiertenakademie der Pädagogischen Hochschulen
    Titel des Vortrags: Empirische Zugänge zu Verstehensprozessen des literarischen Lernens, Heidelberg (11/2012)

BEITRÄGE IN WISSENSCHAFTLICHEN BLOGS

  • Kreft, Annelie; Thösen, Yvonne (2017): Verschränkung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik zur Optimierung der Lehrerbildung. In: „Fokus Lehrerbildung“. Blog der Heidelberg School of Education. Online unter: https://hse.hypotheses.org/728