Dr. Christian Wagner

Tätigkeit
Digital Teaching and Learning Lab
Fachspezifische Mediendidaktik
Arbeitsbereich

Heidelberg School of Education
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
Deutschland

Raum 102
Tel
+49 6221 477-6743

CURRICULUM VITAE

  • Seit 09/2019: Akademischer Mitarbeiter an der Heidelberg School of Education der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Projekt „HSE:Go digital! Now!“
  • 06/2015: Promotion am Institut für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen bei Prof. Dr. Carl-Peter Buschkühle. Titel der Dissertation: „Künstlerisch denkende Hauptschüler– Kunstunterricht als Künstlerisches Projekt an der Hauptschule“
  • 04/2014–10/2014: Lehrtätigkeit an der PH Heidelberg – Hauptseminar: „Kunstunterricht als künstlerisches Projekt“
  • 2012–2017: Performanceprojekte „Schönauer Requiem“, „Das Soldatending“, „Spiele ohne Grenzen“, „X-Ängste“ und „Oh My God“ mit Wolfgang Sautermeister und dem Künstlerhaus zeitraumexit in Mannheim
  • 09/2008–02/2010: Mitarbeit Comenius-Projekt: Images & Identity (2008-2010): „Zur Fragestellung: Inwieweit kann die Auseinandersetzung mit Gegenwartskunst zur Reflexion über Identität bei Einheimischen und Migranten in Ländern der Europäischen Union beitragen?“
  • 2004–2019: Lehrer im Kooperationsklassenmodell (Kerschensteiner GMS Mannheim und Justus-von-Liebig-Schule (Ganztages-Berufsschule) Mannheim)
  • 10/2001–12/2002: Trainee bei Creative Partners/ BB-Promotion GmbH in Mannheim als Assistenz der künstlerischen Produktion
  • 08/2001: Abschluss des Studiums der Schulpädagogik als Diplompädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Diplomarbeit zu: „net.art/ Netzkunst – Kunstproduktion und Distribution im Internet“
  • 1994–1998: Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen an der PH Heidelberg: Hauptfach Kunsterziehung, Nebenfächer Geographie und Geschichte

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

LEHRVERANSTALTUNGEN

  • „Freiheit vom Hier und Selbst: Freiheit vom Hier und Jetzt – Virtual Reality aus Perspektive der künstlerischen Bildung“ / Christian Wagner (Blockseminar / PH Heidelberg)

BETEILIGUNG AN LEHRVERANSTALTUNGEN

  • „Collage, intermedial“ / Susanne Catrein (Seminar / PH Heidelberg)
  • „Kunst & Inklusion“ / Susanne Catrein (Seminar / PH Heidelberg)
  • Beteiligungen an Lehrveranstaltungen im WiSe 2019/2020:
  • „Schrift und Bild“ / Susanne Catrein) (Seminar: Fachpraktische Studien / PH Heidelberg)
  • Verschiedene Einführungen in VR

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN UND VORTRÄGE

MONOGRAPHIEN

  • Künstlerisch denkende Hauptschüler – Kunstunterricht als künstlerisches Projekt. Oberhausen: 2016.

BEITRÄGE IN SAMMELBÄNDEN

  • „On the Educational Potential of Art: A Requiem for Schönau“. In: Carl-Peter Buschkühle (Hg.): Joseph Beuys and the Artistic Education (in Vorbereitung). Sense Publishers: Rotterdam.
  • Zusammen mit Wolfgang Sautermeister: „Die Einsamkeit des Schamanen“. In: Marc Fritzsche, Ansgar Schnurr (Hg.) (2017): Fokussierte Komplexität – Ebenen von Kunst und Bildung. Oberhausen: 253–260.
  • „Künstlerisches Lernen im Jugendalter – Papierkleider, Serviettenmodels und untragbare Schuhe: Künstlerisch denkende Hauptschüler“. In: Carl-Peter Buschkühle (Hg.) (2012): Künstlerische Kunstpädagogik: Ein Diskurs zur künstlerischen Bildung. Oberhausen: 179–200.