Vortragsreihe „Facetten der Migration“

Vom 21. April bis zum 7. Juli 2016 fand, organisiert von der Heidelberg School of Education und finanziert u.a. im Rahmen von PLACE aktuell, die Vortragsreihe „Facetten der Migration“ statt. Sie orientierte sich mit ihren Vorträgen vermehrt an den alltäglichen Begebenheiten (und Problemen) der Geflüchteten und Migrant/innen, um ein bewusstes Auseinandersetzen mit den daraus resultierenden Vorurteilen zu ermöglichen. Die Vorträge entsprangen drei Themengebieten, in denen

  • die Identität und Werte der Geflüchteten,
  • Migration als Teil der Geschichte und deren Auswirkungen und
  • Hürden und Chancen der Geflüchteten in und mit der aufnehmenden Gesellschaft

dargestellt wurden. Im Anschluss an die Vorträge gab es für die Gäste die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Publikumsdiskussion aktiv zu beteiligen. Mit der Vortragsreihe waren neben Studierenden der lehramtsbezogenen Studiengänge und Hochschulangehörigen vor allem auch interessierte Bürgerinnen und Bürger Heidelbergs, sowie Lehrerinnen und Lehrer der Region als Gäste angesprochen.

Ort:
Hörsaal 1 im Hörsaalgebäude des Neubaus der Pädagogischen Hochschule
(Im Neuenheimer Feld 562)

Programm:
21.04.2016, 19 Uhr: „Kulturvielfalt der arabischen Welt erleben“
mit Nadja Madani-Moudarres, M.A. und Aida Wakileh, M.A. vom Verein „Freunde Arabischer Kunst und Kultur e.V.“

02.05.2016, 19 Uhr: „Einwanderungsgesellschaft Deutschland – Lernen aus der Geschichte?“
mit Dr. Maria Alexopoulou, akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zeitgeschichte, Universität Mannheim

02.06.2016, 19 Uhr: „Die Krise des EU-Grenzregimes“
mit Maximilian Pichl, juristischer Mitarbeiter bei PRO ASYL

13.06.2016, 19 Uhr: „Einstieg ins deutsche Schulsystem“
mit Benthe Kügler und Stephanie Krupp und einer Einführung von Prof. Dr. Solveig Chilla von der PH Heidelberg

07.07.2016, 18:30 Uhr: Autorenlesung
Mehrnousch Zaeri-Esfahani liest aus ihrem autobiographischen Roman „33 Bogen und ein Teehaus“