HSE-Expertenforum „Bildung und Identität“

Das HSE-Expertenforum ist eine auf mehrere Semester angelegte Veranstaltungsreihe, die das Ziel verfolgt, den vielfältigen Wechselbeziehungen dieser für die Lehrer/innenbildung zentralen Grundbegriffe nachzugehen. Sie sollen aus unterschiedlichen fachlichen Blickwinkeln sowie in synchroner und diachroner Perspektive reflektiert und diskutiert werden.

Nächste Termine:

7. Dezember 2017, 18: 15 Uhr
„Wo bleibt die Bildung in der Bildungsforschung?“
Prof. Dr. Ulrich Trautwein | Empirische Bildungsforschung | Universität Tübingen

Neue Universität Heidelberg | Hörsaal 14


6. Juni 2018
„Identitäts-Bildung. Was es heißt, ein „offener Mensch“ zu sein“
Prof. Dr. Jürgen Straub | Sozialtheorie und Sozialpsychologie | Ruhr-Universität Bochum


Das Forum wurde am 2. Februar 2017 eröffnet:

„Bildung in einer Wissensgesellschaft“
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dr.-Ing. E.h. Jürgen Mittelstraß | Philosophie und Wissenschaftstheorie Universität Konstanz

Nachklang zur Eröffnung des HSE-Expertenforums:

22. Juni 2017: „Vom Streifenhörnchen zum Nadelstreifen – das deutsche Bildungswesen im Kompetenztaumel“
Prof. Dr. Hans Peter Klein | Didaktik der Biowissenschaften | Universität Frankfurt