Überlebendenbiografien der NS-Verfolgung in der Schule digital vermitteln

Universität Heidelberg
HSE Digital Teaching and Learning Lab | Seminarraum P18
Grabengasse 14–18
69117 Heidelberg
Deutschland

Workshop und Exkursion

IDEENWORKSHOP UND EXKURSION MIT „GEGEN DAS VERGESSEN E. V.“

Aufnahme des Heidelberger Universitätsplatzes mit großformatigen Porträts von Überlebenden des Holocausts im Rahmen der Fotoausstellung „Gegen das Vergessen“ von Luigi Toscano; rechts im Bild die Neue Universität
Bild: © Heidelberg School of Education | Christiane Wienand

Vom 23. April bis zum 7. Mai 2021 war auf dem Universitätsplatz in Heidelberg eine Ausstellung aus über 100 der großformatigen Porträts von Überlebenden der NS-Verfolgung zu sehen. Es handelte sich um das Holocaust-Gedenkprojekt „Gegen das Vergessen“, für das der Mannheimer Künstler Luigi Toscano in den vergangenen sieben Jahren 400 Überlebende getroffen und fotografiert hat; erst kürzlich wurde ihm der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Der von Max Philipp Martin – Bildungsbeauftragter des Ausstellungsprojekts – angeleitete Ideenworkshop mit Timo Holste bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, sich mit dem Gedenkprojekt auseinanderzusetzen und Konzepte für den Einsatz im Unterricht und Schulalltag zu entwickeln: Wie lässt sich die Ausstellung in den Schulalltag integrieren, welche aktiven Rollen können Schülerinnen und Schüler hierbei spielen? Welche Schwierigkeiten könnten sich ergeben? Ein weiterer Schwerpunkt wird auf dem Einsatz digitaler Werkzeuge bei der Aufbereitung der Ausstellungsinhalte liegen. Wie lassen sich Elemente wie 360°-Videos, interaktive Karten und digitale Apps gewinnbringend in der Vermittlung einsetzen?

Die Ergebnisse des Workshops werden im Zuge einer Exkursion mit Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern des Paul-von-Denis-Gymnasiums in Schifferstadt diskutiert werden, wo die Ausstellung momentan gezeigt wird.


TERMINE

  • Freitag, 19.11.2021, 14:00–18:00 Uhr: Ideenworkshop
    HSE Digital Teaching and Learning Lab | Seminarraum P18, Grabengasse 14–18, 69117 Heidelberg
  • Freitag, 26.11.2021 (voraussichtlich 12:00–17:00 Uhr inklusive Reisezeit): Exkursion zur Ausstellung
    Paul-von-Denis-Gymnasium, Am Schulzentrum, 67105 Schifferstadt
    Abhängig von der pandemischen Lage ist auch eine digitale Exkursion möglich.

ANMELDUNG UND TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Aufgrund der pandemiebedingten Abstandsregelungen ist die Veranstaltung auf 16 Teilnehmer:innen begrenzt; es gelten die 3G-Regeln (Zutritt nur für nachweislich Geimpfte/Genesene sowie tagesaktuell Getestete).

Interessierte Studierende der Universität bzw. der Pädagogischen Hochschule Heidelberg melden sich bitte bei Timo Holste an.


ECTS-PUNKTEERWERB UND LEISTUNGSNACHWEIS

Im Zuge von Workshop und Exkursion kann ein ECTS in den Exkursionsmodulen der BA- und MA-Studiengänge des Historischen Seminars erworben werden. Der Leistungsnachweis erfolgt über das Verfassen eines Erfahrungsberichts in Essayform oder über die Erstellung eines digitalen Lernprodukts mit vergleichbarem Workload (1 LP).

RSS-Feed