„Flipped Classroom” für eine individuelle Förderung von DaZ-Schüler*innen durch den Einsatz von Lernvideos

SIMONE KÜBLBECK

Simone Küblbeck
Bild: © privat

Studiengang: Master of Education, Profillinie Lehramt Gymnasium (seit WS 2019/2020)
Fächer: Geschichte, Germanistik
Mentoren: Dr. Stefan Müller-Mathis und Sergej Gil

PROJEKTBESCHREIBUNG

Mit dem Forschungsprojekt „Flipped Classroom für eine individuelle Förderung von DaZ-Schüler*innen durch den Einsatz von Lernvideos“ möchte ich im Rahmen der PLACE-Fellowship eine Methode für einen bildungsgerechteren Unterricht testen.

Da unser Schulsystem die Bedürfnisse von Schüler*innen, die Deutsch als Zweitsprache erwerben, nur teilweise berücksichtigt und der Unterricht meist nach anderen Kriterien konzipiert ist, können die entsprechenden Schüler*innen das Unterrichtsangebot nicht in gewünschtem Maße nutzen.

Die von mir ausgewählte Methode „Flipped Classroom“ soll einen individualisierten Unterricht für Geflüchtete mit DaZ ermöglichen. Die Basis des Lernstoffes durch Lehrvideos soll im Voraus von den Schüler*innen in individuellem Lerntempo und auf individuellem Lernweg erarbeitet werden. Anschließend soll im Unterricht das Gelernte eingeübt und die Schüler*innen dabei differenziert gefördert werden. Der Fokus dieser Arbeit soll auf der Erstellung, Erprobung und Auswertung des dazu benötigten digitalen Lernmaterials liegen.