Informationen für Studierende des Polvalenten Bachelors mit Lehramtsoption

ZUSTÄNDIGKEIT DES HSE-PRÜFUNGSAMTS

Das Prüfungsamt der Heidelberg School of Education ist für die Prüfungsverwaltung der bildungswissenschaftlichen Anteile in der Lehramtsoption zuständig.

BILDUNGSWISSENSCHAFTLICHE ANTEILE IN DER LEHRAMTSOPTION

Die Fristen der Kurs- sowie Prüfungsanmeldung legt das Institut für Bildungswissenschaft fest.
Bei technischen Problemen (Fehlermeldungen bei Kurs- oder Prüfungsanmeldung) können Sie sich an Frau Maulella wenden.

AUSSTELLUNG VON BESCHEINIGUNGEN

Ein Transcript of Records mit den bildungswissenschaftlichen Anteilen stellt Ihnen das Prüfungsamt Ihres ersten Hauptfaches aus.

ANERKENNUNG

Bereits erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen aus den Bildungswissenschaften können nur vom Institut für Bildungswissenschaften anerkannt werden. Ansprechpartnerin hierfür ist Prof. Dr. Anne Sliwka.
Für die Anerkennung von fachdidaktischen Lehrveranstaltungen sind die jeweiligen Fächer zuständig.

FACHDIDAKTIK

Die  Fachdidaktikmodule werden in der Verantwortung der Fächer angeboten. Fragen zu den Fachdidaktik-Lehrveranstaltungen beantworten die Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater der jeweiligen Studienfächer.

ANERKENNUNG IM AUSLAND ERWORBENER LEISTUNGEN

Bei einem Auslandsstudium während des polyvalenten Bachelor-Studiengangs können für die Lehramtsoption bildungswissenschaftliche Lehrveranstaltungen mit benoteter schriftlicher Leistung  anerkannt werden. Besonders bietet sich hierfür das Modul „Grundfragen der Bildung“ (4 LP) an. Eine Voraussetzung für die Anerkennung ist die Passung zu den im Modulhandbuch formulierten Lehr-/Lernzielen der einzelnen Module.

Fachdidaktische Lehrveranstaltungen (z. B. „Teaching English as a Second Language“) können grundsätzlich nicht in den Bildungswissenschaften anerkannt werden sondern – nach Rücksprache mit den Fachstudienberatungen der Fächer – ausschließlich in der Fachdidaktik.

Auch das BOP2 in der Lehramtsoption lässt sich sehr gut mit einem Auslandsaufenthalt koppeln (bitte informieren Sie sich diesbezüglich in der Handreichung zu den BOPs, die Sie hier zum Download finden).

Damit eine Anerkennung der im Ausland erworbenen Studien- und Prüfungsleistungen für die Bildungswissenschaften gewährleistet werden kann, sollten Sie sich vor Ihrem Auslandsaufenthalt oder umgehend nach Ihrer Ankunft an Ihrer Gastuniversität über das dortige Lehrangebot informieren und Ihre Studienplanung in Absprache mit dem Fachkoordinator/der Fachkoordinatorin für Auslandsaufenthalte der Bildungswissenschaften vereinbaren. Die Anerkennung erfolgt nach Vorlage der Nachweise aus dem Ausland ebenfalls über die Fachstudienberatung für die bildungswissenschaftlichen Anteile in der Lehramtsoption am Institut für Bildungswissenschaft (IBW) der Universität Heidelberg.

Für die Anerkennung der im Ausland erworbenen fachdidaktischen Studien- und Prüfungsleistungen ist die jeweilige Fachstudienberatung zuständig.