Brownbag-Seminarreihe
„Lehrkonzepte in der Heidelberger Lehrer/innenbildung: Transdisziplinäre Ansätze, Formate und Ideen“

Die Besonderheit des Ansatzes der Heidelberg School of Education in der Lehrer/innenbildung besteht in der Verschränkung von exzellenter Fachwissenschaft, forschungsbasierter Fachdidaktik und professionsorientierter Bildungswissenschaft. Die Brownbag-Seminarreihe zielt darauf ab, die Möglichkeiten der Verknüpfungen dieser verschiedenen Professionsaspekte in der Hochschullehre sichtbar zu machen. Hierzu stellen Lehrende der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Universität Heidelberg in einem Kurzvortrag ihre Erfahrungen mit entsprechenden Ansätzen, Formaten und Ideen vor.

Das Ziel des Brownbag-Seminars ist es, die Mittagszeit als Gesprächszeit zu nutzen, um hochschulübergreifende Kontakte zu knüpfen und in einer entspannten Atmosphäre gemeinsam der Frage nachzugehen, wie sich in der Lehrer/innenbildung Synergien zwischen den beteiligten Disziplinen stärken lassen und deren Kohärenz erhöht werden kann.


Vergangene Termine:

  • 6. Juli 2017, 12:15 – 13:15 Uhr
    Heidelberg School of Education, Voßstraße 2, Gebäude 4330, Raum 003
    „Außerschulische Lernorte und fachwis­senschaftliche Grundlagen der Lehrer/innen­bildung im Fach Geographie verbinden am Beispiel der Umweltbildung“
    Dr. Karsten Schittek | Ge­ographisches Institut, Uni­versität Heidelberg
  • 26. Juli 2017, 12:15 – 13:15 Uhr
    Pädagogische Hochschule Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 561, Medienzentrum/Fernsehstudio, Raum A-113
    „Flipped Classroom: Einsatz der Methode in Hochschule und Schule“
    Prof. Dr. Christian Spannagel, Julia Werner | Fachdidaktik Mathema­­tik, PH Heidelberg
    Zum Video-Mitschnitt des Seminars