Blockbasiertes Programmieren mit Snap!

Online-Veranstaltung via Zoom

DIGITALER WORKSHOP DER ZUSATZQUALIFIKATION INFORMATIONS- UND MEDIENKOMPETENZ IM RAHMEN DER KOMPAKTTAGE ZUM M. ED.

Benutzerfläche der visuellen Programmiersprache Snap!
Benutzeroberfläche von Snap! | Screenshot: © Wiebke Thumfart

Jede/r sollte programmieren können! Diese Forderung richten Expert/innen schon lange an die Schulbildung. Denn in der globalen, digitalen und vernetzen Welt von heute reicht es nicht mehr aus, Software und Hardware anwenden zu können. Es gehört zur Grundbildung sich mit einfachen Algorithmen auszukennen und die Logik dahinter zu verstehen. Die Zusatzqualifikation „Informations- und Medienkompetenz“ bietet angehenden und im Beruf stehenden Lehrer/innen die Möglichkeit, sich an der Gesellschaft 5.0 zu beteiligen und essenzielle Aspekte im schulischen Alltag umzusetzen.

Dieser Workshop bietet Einsteiger/innen einen ersten Einblick ins Coding:  Anhand der blockbasierten visuellen Programmiersprache Snap! lernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Grundeigenschaften des Programmierens kennen. Das Stapeln bunter Themenblöcke ermöglicht es bereits Anfänger/innen ohne Grundkenntnisse, nach einer kurzen Einführung eigene Programme zu erstellen.


ANMELDUNG UND ZUGANG

Der Workshop findet als Videokonferenz via Zoom statt. 

Der Zugang erfolgt über folgenden Link:
https://zoom.us/j/97126098076?pwd=QjduVk1kazZURWNKT1h5U3hOMndnZz09
Meeting-ID: 971 2609 8076
Kenncode: 947998

Interessierte Studierende melden sich bitte bis zum 23.03.2021 bei Stefan Wender an.

RSS-Feed