Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Lehrerbildung als Voraussetzung um BNE erfolgreich im Unterricht zu integrieren

HANNA BUTTERER

Hanna Butterer

Studiengang: Lehramt an Gymnasien (GymPo I 2009)
Fächer: Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft, Englische Philologie, Pädagogik/Erziehungswissenschaft (seit 2013)
Mentorin: Lia Oberhauser

PROJEKTBESCHREIBUNG

Mit dem von den Vereinten Nationen in der Agenda 2030 verabschiedeten Goal 4: Quality Education wurde Schulen unter anderem der Auftrag zugeschrieben, dass Schüler*innen das Wissen und die Fähigkeiten erwerben, Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und unterschiedlichsten Fragen zum Thema Nachhaltigkeit nachzugehen. In Baden-Württemberg wurde dieser Auftrag angenommen, indem Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) als schul- und fächerübergreifende Leitperspektive systematisch in den neuen Bildungsplänen 2016/17 verankert wurde und mit der Einführung der neuen Lehramtsstudiengänge (B. A./M. A.) zum Wintersemester 2015/16 der Erwerb von Querschnittskompetenzen im Bereich BNE im Ausbildungskanon aller angehenden Lehrkräfte in Baden-Württemberg verbindlich festgeschrieben wurde. Der Sprung von einem theoretischen Auftrag zu einer erfolgreichen Integration von BNE im Unterricht kann allerdings nur dann gelingen, wenn Lehrer*innen die Kompetenz und Motivation besitzen, BNE in die individuellen Fächer zu übertragen und in Fächerverbünden zu unterrichten.

Wie wird BNE folglich im Lehramtsstudium verankert, wie reflektieren und interpretieren künftige Lehrer*innen diesen Auftrag und inwiefern sehen sie sich auf diese Aufgabe vorbereitet? Diesen Fragen soll das hier vorgestellte Forschungsvorhaben nachgehen und dabei zwei Aspekte untersuchen. Auf der einen Seite soll der Frage nachgegangen werden, ob die Integration von BNE in die Lehrerbildung bis heute ein Desiderat geblieben ist oder bereits in den unterschiedlichen Fächern umgesetzt wird. Auf der anderen Seite sollen das Wissen und die Motivation von künftigen Lehrer*innen analysiert werden. Hierbei soll auch auf die Unterschiede zwischen den Fachbereichen eingegangen werden.

Durch die beiden Fragen soll herausgefunden werden, welche Rolle BNE bisher im Lehramtsstudium einnimmt und welche Handlungsmöglichkeiten sich daraus für die Weiterentwicklung von BNE entwickeln lassen. Wenn es gelingt, Bewusstsein für BNE zu schaffen und diese als Querschnittsthema in der Lehre zu vermitteln, kann das einen starken Hebel für eine zukunftsorientierte Schulentwicklung schaffen.