Heidelberger Informatiklehrkräftetag – HILT

Add to calendar

Universität Heidelberg
Mathematikon
Im Neuenheimer Feld 205
69120 Heidelberg
Deutschland

VORTRÄGE, WORKSHOPS UND VERNETZUNG FÜR ALLE, DIE INFORMATIK UNTERRICHTEN (WERDEN)

An einer Tafel, die mit blockbasiertem Code überzogen ist, notiert eine Hand mit Kreide mathematische Formeln.
Bild: © istock.com/monsitj | istock.com/PeopleImages

Wie lassen sich KI-gestützte Tools in den Unterricht integrieren, wie begeistert man Schüler:innen für Algorithmen oder Datenstrukturen? Informatiklehrkräfte aller Schulstufen und -formen, Referendar:innen sowie Studierende sind herzlich eingeladen, sich beim Heidelberger Informatiklehrkräftetag – kurz: HILT – über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Informatik für den Schulunterricht zu informieren und auszutauschen. Ob Künstliche Intelligenz, Computer Aided Design (CAD) oder Bildungsstandards des Faches – Teilnehmende können sich auf inspirierende Vorträge, praxisnahe Workshops und offene Diskussionsrunden zu einem breiten Spektrum an Themen freuen, geleitet von ausgewiesenen Expert:innen aus Wissenschaft und Praxis.  

Neben spannenden Einblicken in die aktuelle Forschung und praktischen Anregungen für den eigenen Informatikunterricht bietet der kooperative HILT reichlich Gelegenheit, sich mit anderen Lehrkräften zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und mit Dozierenden der Pädagogischen Hochschule und der Universität Heidelberg ins Gespräch zu kommen. 

Welche Möglichkeiten es gibt, in Heidelberg Informatik zu studieren, erfahren Interessierte darüber hinaus an einem Infostand.

PROGRAMM

Das ausführliche Programm zum HILT mit näheren Informationen zu allen Vorträgen und Workshops findet sich auf der Veranstaltungsplattform.

ANMELDUNG & ANERKENNUNG

Die Teilnahme am HILT ist kostenlos. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 23. September über die Veranstaltungsplattform möglich.

Lehrkräfte aus Baden-Württemberg registrieren sich für die Veranstaltung zusätzlich über das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL); die Teilnahme wird dann als zertifizierte Lehrkräftefortbildung anerkannt:

  • Lehrkräfte an Grundschulen bzw. Gemeinschaftsschulen (Primarstufe): 4X8JV
  • Lehrkräfte der Sekundarstufe I: ZGGEK
  • Lehrkräfte an Gemeinschaftsschulen (Sekundarstufe II) und Gymnasien: MDD4V

Wir bitten um Beachtung, dass dies nicht die Anmeldung über die Veranstaltungsplattform ersetzt – bitte registrieren Sie sich über beide Portale.   

KONZEPTION UND ORGANISATION

Der Tag der Informatiklehrerinnen und -lehrer Baden-Württemberg wird 2024 im Rahmen der Heidelberg School of Education – der hochschulübergreifenden Einrichtung von PH Heidelberg und Universität Heidelberg – zusammen mit der Fachgruppe ILL-BW der Gesellschaft für Informatik inhaltlich geplant und in Kooperation mit dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung in Heidelberg ausgerichtet. Der im Mathematikon der Universität Heidelberg stattfindende HILT adressiert alle Personen, die Informatik unterrichten (werden) oder am Informatikunterricht interessiert sind. Federführend bei der Konzeption und Organisation sind Prof. Dr. Claudia Hildebrandt, CZS-Stiftungsprofessorin für Informatik und ihre Didaktik an der PH, mit ihrem Team und Leonore Dietrich, Sprecherin der Fachgruppe ILL-BW, im Dialog mit dem Lehrstuhl für Software Engineering von Prof. Dr. Barbara Paech. Wir danken der Hopp-Foundation und VerMa für die Unterstützung dieses Fortbildungstags.

RSS-Feed