Online-Self-Assessment

Im Rahmen eines Projekts der Heidelberg School of Education (HSE) wird die Entwicklung zweier Assessment-Bausteine vorangetrieben, die im Sinne beratender Elemente zum Ziel haben, Studierende bei ihrer Studienwahl für den Master of Education bzw. in ihrem Studium zu unterstützen:

Baustein A: Online-Self-Assessment

Für den Zugang zum Master of Education (mit den Profillinien Sekundarstufe I und Gymnasium; Start: WS 2018/19), der von der Pädagogischen Hochschule (PH) und der Universität Heidelberg gemeinsam verantwortet wird, ist ein Online-Self-Assessment vorgesehen, das vor Studienbewerbung zu absolvieren ist.

Das Online-Self-Assessment, das derzeit in einer Pilotierungsstudie getestet wird, erfasst mithilfe von Fragebögen eine Vielzahl von Persönlichkeitsmerkmalen, die im Zusammenhang mit dem akademischen und beruflichen Erfolg von (angehenden) Lehrkräften stehen. Diese Fragebögen können online bearbeitet werden. Nach der Bearbeitung erhalten die Teilnehmenden einen persönlichen, detaillierten Ergebnisbericht, der sie bei der anstehenden Studien- bzw. Berufswahl unterstützt, sowie eine Teilnahmebescheinigung für eine Bewerbung zum Master of Education.

Baustein B: Fachspezifische Wissens- und Fähigkeitstests

In Zusammenarbeit mit der hochschulübergreifenden AG Assessment haben folgende Fächer angekündigt, bis zum Start des Master of Education (Sekundarstufe I/Gymnasium) entsprechende Tests zu entwickeln:

  • Anglistik (Universität)
  • Chemie (Universität/PH)
  • Ev. Theologie (Universität)
  • Geschichte (Universität/PH)
  • Mathematik (Universität/PH)
  • Psychologie/Bildungswissenschaft (Universität/PH)

Die Pilotfächer möchten die Tests einsetzen, um Wissen und Kompetenzen noch besser einschätzen zu können. Die Testentwicklung ist im Gange; die Validierung wird ein weiterer zentraler Schritt für den Einsatz der Instrumente in den kommenden Jahren sein.

Zu beiden Assessment-Bausteinen findet begleitende Forschung statt.